Jona Jakob | Professional Coach DBVC-IOBC | Hochbegabtencoach CCC©

Prägendes

Die Philosophie

Da ist zum einen die Erziehung durch meine existenzialistisch orientierten Eltern. Besonders mein Vater prägte mich in dieser nackig-machenden Denkform und kritisch distanzierten Haltung, die von vielen Menschen eher 'negativ bzw. unanagenehm' empfunden wird. Ich schätze heute das Blanke und Franke, auch wenn es anstrengend ist. Wo sonst sollte Veränderung und Entwicklung beginnen, wenn nicht am unbeschönigten Grund der Dinge?


Die Sach- und Zielorientierung

Dieses kritische Denken brachte mich als Marketingleiter in der Welt des Managements weit und führte mich zu grösseren Aufgaben. Die Betriebswirtschaft und Führungslehren prägten mich insofern, dass nicht einzig der Mensch im Mittelpunkt steht, sondern Sachziele ebenso nach Verantwortung, Zeit und Achtsamkeit rufen, etwas, dass uns Menschen leiden lassen kann.


Der nicht-direktive, personzentrierte Ansatz

Drittens ist da die mit über 40 Lebensjahren abgeschlossene Ausbildung zum Gesprächsberater, im Sinne von Carl R. Rogers, der den wertfreien, personzentrierten Ansatz lehrt, eine Form empathischer, wertfreier Annahme dessen, was ist. Diese fünf Jahre Entwicklung liessen mir meine Persönlichkeit einige Mal auf meinen Grund gehen um daran zu wachsen.


Die Personzentrierte Systemtheorie nach Prof. Jürgen Kriz

2019 erschient das neue Buch von Prof. Jürgen Kriz,, mit welchem er seine Personzentrierte Systemtheorie darlegt - eine Betrachtungs- und Verstehensweise, dich ich mein Leben lang intuitiv angewendet habe. Ich sah einen Menschen nie anders: